Vergiss dein Ende

Aus WikiSchwuR
Version vom 19. Januar 2012, 23:42 Uhr von Harald Tiemann (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Vergiss dein Ende, D 2011, 93 Min., Regie: Andreas Kannengießer, mit Renate Krößner, Dieter Mann, Martin Seifert, Hermann Beyer, Eugen Krößner''' [[Da…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vergiss dein Ende, D 2011, 93 Min., Regie: Andreas Kannengießer, mit Renate Krößner, Dieter Mann, Martin Seifert, Hermann Beyer, Eugen Krößner

Seit 4 Jahren pflegt Hannelore (Renate Krößner) ihren demenzkranken Mann Klaus (Hermann Beyer). Sie ist am Ende ihrer Kräfte und nutzt die Chance aus ihrem Alltag zu entfliehen, als sich ihr Nachbar Günther (Dieter Mann) auf eine Reise begibt. Sie folgt ihm unbemerkt in den Zug und lässt ihren Mann allein zurück. Günther, dessen Lebensgefährte vor kurzem an Krebs gestorben ist, möchte sich in einem Ferienhaus an der Küste das Leben nehmen. Dass Hannelore ihm gefolgt ist, bemerkt er erst an der Endhaltestelle. Ist er anfangs noch verärgert, so entwickelt sich doch bald Vertrauen zwischen den beiden. Sie versuchen sich gegenseitig Hoffnung und Halt zu geben, doch Günther kann seinen Plan nicht vergessen...

Quelle: spielfilm.de