The Year We Thought About Love

Aus WikiSchwuR
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Year We Thought About Love, USA 2015, 69 Min., Regie: Ellen Brodsky

Eine mitreißende und anrührende Dokumentation über die Theatergruppe “True Colors” aus Boston, die aus LSBTTIQ-Jugendlichen besteht. Sie erarbeiten gemeinsam aus ihren Erfahrungen mit Diskriminierung, Coming-Out und erster Liebe ein Theaterstück, mit dem sie mehr Akzeptanz in der Gesellschaft erreichen wollen.

Mit Humor, Leidenschaft und Direktheit präsentieren die Jugendlichen von “True Colors” ihre Erfahrungen in kleinen Szenen an verschiedenen Schulen in ihrer Heimatstadt. Das Publikum, Jugendliche im gleichen Alter, ist nach den Vorstellungen fasziniert und neugierig, mehr über die Protagonisten zu erfahren. Dadurch ergibt sich ein offenes und ehrliches Gespräch zwischen “True Colors” und ihren Zuschauer*innen. Der Anschlag auf den Boston-Marathon, den manche der Mitglieder vor Ort erleben mussten, verstärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe und ihr Streben nach Liebe und Frieden. Ihr Stück soll Licht und Hoffnung in die erschütterte Stadt bringen.

Ellen Brodsky begleitet die Theatergruppe ein Jahr lang bei der Vorbereitung und der Aufführung des Theaterstückes. Interviews mit den Jugendlichen und ihren Familien ermöglichen neue und tiefe Einblicke in ihr Leben. Eine hoffnungsvolle Dokumentation voller Humor, Respekt und Liebe.

Quelle: 32. Schwule Filmwoche Freiburg

Verleih: The Film Collaborative, www.thefilmcollaborative.org