Seed Money: The Chuck Holmes Story

Aus WikiSchwuR
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seed Money: The Chuck Holmes Story, USA 2015 , 72 Min., Regie: Michael Stabile

Seed money-500.jpg

Die Geschichte eines schwulen Helden, der aufgrund seines Erfolgs im Porno-Business auf krasse Ablehnung in der Community stieß. Chuck Holmes, Begründer des US-Pornoimperiums Falcon Studios, sah in der Verbreitung schwuler Sexfilme sehr wohl auch einen politischen Akt zur persönlichen Befreiung schwuler Männer. Der „schwule Hugh Hefner“ verdiente Millionen und wollte diese in den 90ern an die Community fließen lassen. Für LGBT-Organisationen, Aids-Forschung oder politische Kampagnen wollte sich Holmes persönlich und finanziell einsetzen. Doch er und sein Geld wurden oftmals abgelehnt, Schecks wurden zurückgeschickt. Nach seinem Tod an den Folgen von Aids im Jahr 2000 wurde erneut um ihn als Helden oder Nestbeschmutzer gestritten.

Quelle: Pornfilmfestival Berlin