Love Hotel

Aus WikiSchwuR
Wechseln zu: Navigation, Suche

Love Hotel, UK, Frankreich 2014, 82 Min., Regie: Phil Cox, Hikaru Toda

Love-hotel.jpg

In Japan gibt es 37.000 sogenannte Love Hotels, nicht unbedingt Stundenhotels, eher Freiräume zur Verwirklichung sexueller Träume. Ob Ehepaare, Sexworker und ihre Kunden, versteckt lebende Schwule, heimliche Geliebte oder SM-Fans – hier finden alle passend ausgerüstete Zimmer und kompletten Hotelservice. Die intime Doku erzählt die Geschichte des Love Hotels in Osaka und sechs seiner Gäste, die in atemberaubender Offenheit über ihre Beweggründe berichten, das Hotel in Anspruch zu nehmen. Sie lassen uns an den persönlichsten Gedanken und Handlungen teilhaben, und verkörpern damit die ganze Vielfalt gelebter und erträumter Sexualität. Parallel wird auch die Story des Hotelmanagers, der Angestellten und ihres Überlebenskampfs in einer moralisch immer rigider werdenden Gesellschaft erzählt.

Quelle: Pornfilmfestival Berlin