Jesús

Aus WikiSchwuR
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jesús, CL/FR/DE/GR/CO 2016, 87 Min., Regie: Fernando Guzzoni

Der 18-jährige Jesús lebt in Santiago, alleine mit seinem Vater, mit dem er sich nicht viel zu sagen hat. Er benimmt sich wie viele Jugendliche seines Alters. Weniger interessiert seinen Schulabschluss zu schaffen, als mit seinen Freunden rumzuhängen, in ihrer Amateur-Gruppe zu tanzen, Mädchen aufzureißen und Gewaltvideos mit seinen Kumpels anzuschauen.

Eines Nachts nach einer Party lassen Jesús und seine Gang all ihre angestaute Aggression und Frustration an einem jungen Schwulen aus, der hilflos zurückbleibt.

Als die Polizei nach den Tätern fahndet, wächst der Druck in der Gruppe. Die Lage gerät für Jesús außer Kontrolle, als sein bester Freund Pizarro, mit dem er eine Affäre hat, droht ihn zu verraten. Er muss sich seinem Vater anvertrauen…

Der Film lotet die Diskrepanz zwischen einer Erwachsenenwelt, die noch unter Pinochets Diktatur aufgewachsen ist und einer Jugend aus, die in einer Welt ohne moralischen Kompass lebt. Es ist die Geschichte des ultimativen Verrats.

Quelle: 32. Schwule Filmwoche Freiburg

Verleih: unafilm GmbH Berlin, www.unafilm.de