Four

Aus WikiSchwuR
Wechseln zu: Navigation, Suche

Four, USA 2012, 90 Min, Regie: Joshua Sanchez, mit Wendell Pierce, Elory Cohen, Aja Naomi King, E.J. Bonilla u.a.

In der heißen Sommernacht des 4. Juli kommen sich vier Menschen nah. Joe (Wendell Pierce), ein verheirateter afroamerikanischer Mann Mitte vierzig, trifft den minderjährigen June (Emory Cohen), den er im Internet kennen gelernt hat. Joes brave Tochter Abigayle (Aja Naomi King), die davon nichts ahnt, hat zur gleichen Zeit ein Date mit dem Latino Dexter (E.J. Bonilla), der sich seit dem College vergeblich Hoffnung auf eine Sportlerkarriere macht. Für einen wilden Moment von Sehnsucht und Sex spielen Alter, soziale Herkunft und Klassenzugehörigkeit keine Rolle mehr. Und so finden alle vier, die da so liebesbedürftig durch die Nacht der amerikanischen Unabhängigkeit treiben, etwas über sich heraus, was sie vorher nicht wussten.

FOUR, der Debütfilm von Joshua Sanchez, ist ein grandios gespieltes Gefühlsdrama, für das alle vier Hauptdarsteller nach der Premiere beim Los Angeles Film Festival mit einem Ensemble-Preis ausgezeichnet wurden. Der Film basiert auf einem Theaterstück des Pulitzer-Preis-Finalisten und Obie-Gewinners Christopher Shinn. The Wire-Star Wendell Pierce wurde für seine angstfreie Darstellung eines Vaters, der sich auf eine Beziehung zu einem Teenager einlässt, gefeiert und für den Independent Spirit Award nominiert. E.J. Bonilla erhielt eine Imagen- Award-Nominierung.


Fourmovie.jpg