Contracorriente

Aus WikiSchwuR
Wechseln zu: Navigation, Suche

Contracorriente, PE, CO, Fr, D 2010, 199 Min., Regie: Javier Fuentes-León, mit Cristian Mercado, Tatiana Astengo and Manolo Cardona

Undertow-dynamo-capital.jpg

Miguel ist ein gutaussehender, allseits beliebter junger Fischer in Cabo Blanco, einem kleinem Fischerdorf an der Nordküste Perus, in der die Gemeinschaft noch tief verankerte religiöse Traditionen pflegt. Miguel ist verheiratet mit der schönen Mariella, die mit ihrem ersten Kind im siebten Monat schwanger ist. Aber Miguel hat ein Geheimnis: Er hat eine Liebesaffäre mit einem anderen Mann, Santiago. Dieser wird von der Dorfgemeinschaft geächtet, weil er Agnostiker ist und seine Sexualität frei auslebt. Als Santiago durch einen Unterwasser-Sog im Ozean ertrinkt, kann er nicht in Frieden auf die andere Seite wechseln. Er kehrt nach seinem Tod zurück und bittet Miguel, sich um seinen Körper zu kümmern und ihn nach althergebrachten Ritualen zu begraben. Miguel hat die Wahl, Santiago entweder zu ewiger Qual zu verdammen oder ihm gerecht zu werden, und im Gegenzug ihre Beziehung vor Mariella und dem gesamten Dorf zu enthüllen. Er muß zu seinem Verhalten stehen und herauszufinden, wer wirklich ist, selbst wenn er dadurch Gefahr läuft, die Menschen zu verlieren, die er am meisten liebt.


Quelle: spielfilm.de